You are hereAbout usNewsDetails
 

„Forum Junge Spitzenforscher“ findet am 20. November 2019 unter dem Thema „Klimawandel“ im Tieranatomischen Theater statt

03.09.2019 Noch bis zum 3. November können Nachwuchsforscher/innen Anwendungsideen aus der innovativen Grundlagenforschung zum Thema "Klimawandel" einreichen.

Das von der Stiftung Industrieforschung und der Humboldt-Innovation ausgerichtete „Forum Junge Spitzenforschung“ jährt sich am 20. November im Tieranatomischen Theater zum sechsten Mal. Die Veranstaltung wird im Verbund mit den Berliner Universitäten Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin sowie der Charité Universitätsmedizin Berlin ausgerichtet. Der Schwerpunkt in diesem Jahr liegt auf dem Thema „Klimawandel“. Welche Möglichkeiten gibt es, den Klimawandel zu verlangsamen oder gar zu stoppen? Mit anwendungsnahen Strategien, Konzepten und Lösungsansätzen aus der Wissenschaft möchte das Forum für die Dringlichkeit dieses Themas sensibilisieren und Nachwuchsforscher/innen aktiv einbinden. Im Rahmen des Wissenschaftswettbewerbs wird der Klimawandel als ein notwendigerweise interdisziplinäres Themenfeld verstanden. Der Wettbewerb bietet Forscher/innen die Möglichkeit, einzigartige praxisrelevante Forschungsergebnisse und Lösungskonzepte aus ihrer Arbeit zu präsentieren.

Neben der Möglichkeit Preisgelder im Wert von insgesamt 36.000 Euro zu gewinnen, erhalten die Teilnehmer/innen wertvolles Feedback einer Expertenjury und Gelegenheit, sich mit Vertretern aus Forschung und Industrie zu vernetzen. Ab sofort und bis zum 3. November können sich Doktoranden/innen, PostDocs und wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Junior-Professoren/innen und Oberärzte/innen der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Charité – Universitätsmedizin Berlin aller Fachbereiche für den interdisziplinären Wettbewerb "Forum Junge Spitzenforscher" bewerben und Anwendungsideen aus der innovativen Grundlagenforschung einreichen.