Sie sind hierÜber unsNewsDetails
 

Neues Forschungslabor iLab feierlich eröffnet

28.04.2016 Das neue informationswissenschaftliche Forschungslabor modernisiert Forschung und Lehre am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der HU.

Das iLab wurde am 26. April im Rahmen des Berliner Bibliothekswissenschaftlichen Kolloquiums feierlich eröffnet und wird gemeinsam von den Lehrstühlen Information Behavior und Information Retrieval des Instituts für Bibliotheks- und Informationswissenschaft geleitet. Es bietet mit seiner umfassenden Ausstattung eine ideale Forschungsumgebung, insbesondere für Studien zu Information Experience und Usability Research. Mit seinen fast 80 m² gehört es zu den größten und am besten ausgestatteten Forschungslaboren der HU und ist barrierefrei erreichbar.



Die zwei Räume des iLab ermöglichen es, Studienteilnehmer einerseits durch Spionglas und andererseits auch durch Aufnahme- und Präsentationstechnik, die aus dem zweiten Raum gesteuert wird, durchzuführen. Zusätzlich erlaubt das flexible Raumkonzept eine vielseitige Nutzung des iLabs, und auch die moderne  Ausstattung, zu der u. a. Beamer, Kameras und Mikrofone, mobile Tonaufnahmegeräte, Tablets, Notebooks, Smartwatches und Eyetracker gehören, stellt sicher, dass das iLab höchsten Anforderungen genügt.

Detailliertere Informationen zur Ausstattung und den eingesetzten Forschungsmethoden finden Sie auf der Seite des iLab.