Sie sind hierÜber unsNewsDetails
 

Humboldt-Innovation nominiert für Dieselpreis 2018

06.12.2017 Die Humboldt-Innovation GmbH wurde neben der octimine technologies GmbH und der Forschungsinitiative Productive4.0 in der Kategorie „Beste Innovationsförderung“ für die Verleihung der Dieselmedaillen 2018 ausgewählt.


Als ältester Innovationspreis Deutschlands geht die Dieselmedaille auf die innovatorische und erfinderische Lebensleistung der Persönlichkeit Rudolf Diesel zurück. Sie wurde im Jahr 1953 von Eugen Diesel, dem Sohn Rudolf Diesels, ins Leben gerufen.
Verliehen werden die Medaillen vom gemeinnützigen Deutschen Institut für Erfindungswesen (DIE e.V.) verliehen. Zentrales Ziel des DIE e.V. ist, die Leistungen von Erfindern und Unternehmern in der Öffentlichkeit angemessen zu würdigen und ihre Arbeit konsequent zu unterstützen.
Die Humboldt-Innovation GmbH ist nominiert, weil sie eine tragfähige Kooperationsbasis zwischen Hochschule, wissenschaftlichen Dienstleistungen und Wirtschaft herstellt und damit eine erhebliche Lücke schließt. Nachhaltige Arbeitsplätze für Uniabsolventen wurden geschaffen, alternative Karrierewege entwickelt und das unternehmerische Denken an der Universität gefördert.
Als Mutmacher, Partner, Förderer und Unterstützer hat die Humboldt-Innovation GmbH inzwischen etlichen Studierenden und Absolventen der Humboldt-Universität dabei geholfen, Start-ups zu gründen, Forschungskooperationen zu initiieren und innovative Projekte zu realisieren. Das ist gelungene Innovationsförderung par excellence, die mit der Nominierung für die Dieselmedaille gewürdigt wird.

Ansprechpartner:

Carina Braselmann
Strategisches Marketing und Unternehmenskooperationen
Humboldt-Innovation GmbH