Sie sind hierÜber unsNewsDetails
 

GreenLab Berlin schließt erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne ab

13.08.2015 Aus Abfällen der Kakaoverarbeitung entstehen im Labor des HU-Startups die Bio-Dünger Blümchenfutter und Pimp my Gärtchen.

Gut 30.000 Euro brachte die Crowdfunding-Kampagne dem 2013 gegründeten Startup der Agrarwissenschaftlerinnen Sabine Schäfer und Ines Eichholz. Mit ihren Düngemitteln bieten sie Gärtnern eine umweltfreundliche Möglichkeit, ihren Garten gedeihen zu lassen. Durch die Nutzung von Abfallstoffen der Kakaoverarbeitung als Grundlage für die Dünger und eine Produktionskette, in der Abfälle des einen Produkts, dem Blümchenfutter, weiter zum Pimp my Gärtchen verarbeitet werden, entstehen Produkte, die ein nachhaltiges Gärtnern erlauben und außerdem ohne die Verwendung von künstlichen Zusatzstoffen auskommen. Dass dieses Konzept gut ankommt, demonstriert die große Unterstützung, die das Unternehmen im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne erfahren hat.

Mehr Informationen finden Sie auf den Seiten der Humboldt-Universität zu Berlin und unter http://greenlab.berlin