Vorstellung der Programme VIP+ und Go-Bio

29.04.2015 | 17:00 Uhr - Charité-Mitte im Hörsaal Südflügel, Sauerbruchweg 2

Die Berliner Hochschulen laden gemeinsam zur Informationsveranstaltung der beiden Förderprogramme VIP+ und Go-Bio ein. Das Bundesbildungs- und das Bundeswirtschaftsministerium haben diese für Wissenschaftler/innen finanziell sehr attraktiven Programme neu aufgelegt.
 
VIP+: Im Gegensatz zum Vorgängerprogramm VIP (ohne Plus) können dieses Mal neben den MINT-Wissenschaftlern/innen explizit auch die Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaftler/innen Anträge stellen. Die maximale Zuwendung über drei Jahre beträgt 1,5 Millionen €. Es werden Projekte aus der Grundlagenforschung gefördert, für die eine technologische oder gesellschaftspolitisch relevante Anwendung aufgezeigt werden kann. Das Fördermodul ist ideal geeignet für Wissenschaftler/innen, deren Ergebnisse noch zu früh in der Entwicklung sind, um ein Unternehmen als kommerziellen Partner gewinnen zu können.
 
GO-Bio: Seit März ist die neue Richtlinie für die 7. Auswahlrunde von Go-Bio ausgeschrieben. Anträge können bis zum 30.06.2015 eingereicht werden. GO-Bio ist das finanziell umfangreichste Förderprogramm für Gründer/innen im Life-Science-Bereich. Hier haben vor allem kompetent besetzte Gründerteams gute Chancen auf eine Förderung.
 
Zu der zentralen Informationsveranstaltung am 29. April 2015 werden jeweils Vertreter/innen der beiden Projektträger anwesend sein, die für Diskussion und Fragen zur Verfügung stehen.
 
Die Teilnahme ist kostenlos und die Anmeldung erfolgt über folgenden Link: http://technologietransfer.charite.de/fuer_externe/anmeldung .
 
Hier finden Sie das Programm mit Lageplan

Downloads zum Event