Forum Junge Spitzenforscher: DIGITALISIERUNG IN DEN LEBENSWISSENSCHAFTEN

16.11.2016 | 15:00 Uhr - Erwin Schrödinger-Zentrum, Berlin Adlershof

6 Forscher/innen – 6 Pitches – 6 Preise (3 x 10.000 Euro und 3 x 2.000 Euro Preisgeld)

Mit dem jährlichen „Forum Junge Spitzenforscher“ bietet die Stiftung Industrieforschung in Kooperation mit der Humboldt-Innovation Doktorand/innen, Post-Doktorand/innen, Juniorprofessor/innen aus Berlin und Brandenburg die Möglichkeit, originelle praxisrelevante Forschungsergebnisse und Lösungsansätze aus ihrer Arbeit zu präsentieren. In diesem Jahr geht es um innovative anwendungsorientierte Forschung zum Thema Digitalisierung in den Lebenswissenschaften.

Digitalisierung in den Lebenswissenschaften
Die Lebenswissenschaften umfassen ein weites Feld: von der Biologie, Chemie, Medizin über Landwirtschaft und Ernährungswissenschaft bis hin zur Produktions- und Umwelttechnik. Bei den Forschungen geht es vor allem darum, Lösungsmöglichkeiten für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft zu finden. Der Megatrend Digitalisierung hat auch hier Einzug gehalten: Innovative digitale Technologien im Gesundheitswesen tragen zu einer besseren Diagnostik und medizinischen Versorgung bei. Mit der digitalen Transformation der Landwirtschaft wird die Produktivität gesteigert und gleichzeitig die Ressourcen effizienter genutzt. Die Vernetzung zwischen Menschen, Maschinen, Sensoren und Software hat neue technische Möglichkeiten geschaffen und gerade in den Lebenswissenschaften hat sie das Potenzial die Welt ökonomisch und ökologisch zu verbessern.

Informationen zur Veranstaltung

Ort 

 
Erwin Schrödinger-Zentrum Adlershof
Rudower Chaussee 26, 12489 Berllin
Zur Wegbeschreibung
Raum 0`119
Beginn           15:00 Uhr (Einlass ab 14:30)
 
Programm (PDF)


Bei der Veranstaltung präsentieren 6 Forscher/innen in 25 Minuten ihre Forschungsarbeiten (10 Min Vortrag / 15 Min Diskussion). Die Expertenjury stimmt abschließend darüber ab, welche Präsentationen aus ihrer Sicht besonders überzeugend und für die unternehmerische Praxis geeignet sind. Ziel des Wissenschaftswettbewerbs ist es, den Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu stärken.

Hochkarätige Jury für das Forum Junge Spitzenforscher 2016
Auch in diesem Jahr konnte eine hochkarätige Fachjury, bestehend aus Expert/innen aus der Praxis, gewonnen werden.
  •     Inga Bergen – Geschäftsführerin, Welldoo GmbH
  •     Dr. Kai Uwe Bindseil - Geschäftsbereichsleiter Gesundheitswirtschaft, Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
  •     Dr. Claas Junghans – Patentanwalt und European Patent Attorney, Schulz Junghans Patentanwälte PartGmbB
  •     Dr. Peter-Andreas Löschmann - Medizinischer Direktor, Pfizer Deutschland
  •     Sven Schiller - Senior Business Unit Manager, CSB-System AG
  •     Manouchehr Shamsrizi - Ariane de Rothschild Fellow of Innovative Entrepreneurship der University of Cambridge und Co-Founder RetroBrain R&G
Forscher/innen gewinnen je bis zu 10.000 Euro Preisgeld
Die drei erstplatzierten Forscher/innen aus dieser Abstimmung erhalten von der Stiftung Industrieforschung jeweils 10.000 Euro, die ihnen als freie Mittel zur Förderung ihrer jeweiligen Forschungsvorhaben zur Verfügung stehen. Die übrigen Teilnehmer/innen erhalten als Anerkennung jeweils 2.000 Euro.
 
Teilnahme als Zuschauer
Das Forum ist öffentlich und es besteht die Möglichkeit als Zuschauer/in dabei zu sein. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt und wir bitten daher um Anmeldung vorab (siehe blauer Button unten).

Durch Ihr Erscheinen nehmen Sie zustimmend zur Kenntnis, dass die im Rahmen der Veranstaltung gefertigten Fotoaufnahmen für Marketingmaßnahmen durch die Humboldt-Innovation und Stiftung Industrieforschung verwendet werden können.

Eindrücke der vergangenen Veranstaltungen finden Sie hier.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:

Tianni Wei
Innovation Management
E-Mail: tianni.wei[at]events.humboldt-innovation.de
Tel: 030 2093 70764



        


Downloads zum Event