kontakt

Wolfgang Mühl-Benninghaus
E-Mail:

wolfgang.muehl-benninghaus[at]rz.hu-berlin.de

Dowloads


Flyer Cross Learning                                      

Weiterbildung

CROSS LEARNING

Sie werden zu einem lernenden Unternehmen in der digitalen Veränderung. Lebenslanges Lernen wird zu ihrer Kultur, sie wachsen an stets aktuellem Wissen ebenso wie durch die Vernetzung der fundierten Kompetenzen ihrer Mitarbeiter untereinander:

CROSS LEARNING - Unternehmen aller Branchen und ihre Mitarbeiter sind massiv konfrontiert mit Fragen, Herausforderungen und Problemen, die die Digitale Transformation auslöst. Da diese Transformation ein ebenso komplexer wie dynamischer Jahrhundertprozess zu sein scheint, wird kein Ratgeber der Welt, kein Beratergremium und kein Service eine dauerhafte Befriedigung so gut erzielen können, wie Ihre Mitarbeiter.
In einem lernenden Unternehmen haben die Mitarbeiter die Antworten! Denn sie bilden als Entscheider, als Entwickler, als Wissende und insbesondere als Reflektierende der dynamisch-komplexen Transformation die kollektive DNA Ihres Unternehmens! Sie bilden ein intelligentes System, dass durch permanenten Wissenserwerb und Erkenntniszuwachs die richtigen Entscheidungen für das Unternehmen treffen kann:

CROSS LEARNING bedeutet stetig aktuelles, wachsendes, vernetztes Wissen der Mitarbeiter, bedeutet Erkennen und Ausloten der Potentiale für das Unternehmen und bedeutet die Erlangung von Kompetenzreife, um erfolgreiche Veränderungen und Innovationen zu gestalten. Der effektivste Weg zu Wissenszuwachs und Erkenntnisgewinn wird also im Unternehmen eingeschlagen: Aus externer und individueller Weiterbildung einzelner Mitarbeiter wird gemeinsames, unternehmensrelevantes und sich selbst erhaltendes CROSS LEARNING für eine Zukunft als lernendes Unternehmen, eine Zukunft von wachsender Wissenskultur im Unternehmen.
Prof. Dr. Sabine Fischer und Prof. Dr. Wolfgang Mühl-Benninghaus bieten CROSS LEARNING in Kooperation mit der Humboldt-Innovation GmbH, einer Tochter der Humboldt Universität Berlin, an.
 

THEMENSCHWERPUNKTE

Im Fokus stehen die folgenden Themenschwerpunkte, die derzeit zu den dringendsten Lerninhalten im beruflichen Alltag und zu den digitalen Veränderungen gehören. Weitere Schwerpunkte können nach Bedarf durch ein internationales Netzwerk abgedeckt werden.

Prof. Dr. Sabine Fischer
-          Idea-Design-Gestaltung und Qualitätssicherung von Ideen in der digitalen Transformation
-          Habit Hacking © - Denkgewohnheiten in Innovationspotentiale transformieren
-          Innovation und Kommunikation- Das Wesen der Dinge erfassen und verständlich machen.
-          Kreativitätals Methodeund Prozess in strategisch-ökonomischen Entwicklungen
-          Critical Thinking- Selbstgesteuertes, selbstdisziplinäres, selbstüberwachtes und selbstkorrigierendes Denken.

Prof. Dr. Wolfgang Mühl-Benninghaus
-       Digitale Kommunikation – Orientierung undTriebfeder zwischen Innovation und Entwicklung
-       Digitalisierung und Unternehmenskultur - Networking zwischen Menschen und Dingen
-       Geschäftsmodelle in der digitalen Ökonomie - Neue Formen der Wertschöpfung
-       Informations- und Kommunikationstechnologie ist als Querschnittstechnologie die Basis des sozialen und ökonomischen Wandels, 
        bildet die Grundlage für die Informatisierung der Arbeit- und der Privatsphäre, Konvergenz, das Internet als Point of Sale.